Flitterwochen, Hochzeitsreise, verheiratet

Flitterwochen: Natur, Entspannung und viel Romantik in Südtirol

Höre ich Flitterwochen, denke ich sofort an Sonne, Meer und Strand. Denke ich weiter, fallen mir hierzu Reiseziele wie die Malediven, Mauritius, Bali oder die karibischen Inseln ein. All diese Destinationen sind wunderschöne Orte mit atemberaubender Natur und zahlreichen Urlaubsresorts für Verliebte und frisch verheiratete Paare. Auch unser ursprünglicher Plan war es, auf den Malediven unsere Hochzeitsreise zu verbringen. Doch während die Hochzeitsplanungen immer weiter voranschritten und unser große Tag nahte, blieb gar keine Zeit für die Planung unserer Hochzeitsreise. Unseren Urlaub können wir beide glücklicherweise relativ kurzfristig im Büro einreichen. So war für uns erst einmal klar, dass wir erst heiraten und uns im Anschluss um die Flitterwochen kümmern würden.

Immer wieder denke ich an unseren großen Tag zurück und bin um jeden einzelnen Moment dankbar. Es war für uns einfach eine Traumhochzeit. Nach unserer Hochzeit sind wir zwei Tage später wieder ins Büro arbeiten gegangen. Nun blieb also auch nicht wirklich viel Zeit eine Hochzeitsreise, insbesondere eine Fernreise, zu planen und buchen. Da wir aber ein großes Bedürfnis hatten uns nach der Feierlichkeit und den vorangegangenen Hochzeitsplanungen, die zugegeben nicht immer einfach waren, zu erholen, entstand die Idee, einfach den Spätsommer in den Bergen zu verbringen.

Wir beiden hatten Lust auf Stille, Wellness und Bergluft. Schon einige Male besuchten wir gemeinsam malerische Landschaften in Südtirol und lieben den Mix aus mediterranen und alpinen Einflüssen. Da wir aus Berlin mit dem Auto anreisen wollten, mussten wir nicht auf Flugzeiten Acht geben und konnten uns voll und ganz auf die Recherche nach Hotels für die Flitterwochen in Südtirol konzentrieren. Genauer gesagt, konnte ich das… denn das überlässt mein Mann gerne mir. Die Recherche startete und natürlich sollte es in den Flitterwochen etwas Besonderes sein.
Nach einigen Stunden, die ich mit der Recherche verbrachte, fand ich das Wellnesshotel für unsere Flitterwochen und war sehr dankbar, dass unser gewünschter Buchungszeitraum noch verfügbar war. Wir entschieden uns für den Preidlhof in Naturns und können diesen jedem Paar – egal ob verliebt, verlobt oder verheiratet – nur wärmstens weiterempfehlen. Es hat einfach alles gestimmt – sogar das Wetter war mit 25 Grad Celsius Ende September traumhaft.

Ein Ort, von dem man nicht mehr weg möchte: Preidlhof Luxury DolceVita Resort

Dieses Resort bietet seinen Gästen alles rund um Wellness und Erholung. Für uns das perfekte Hotel für die Flitterwochen, um den Stress zu vergessen und sich völlig fallen zu lassen und zu entspannen. Wir wurden herzlich empfangen und träumen noch heute von dem wunderschön eingerichteten Zimmer und dem einmaligen Ausblick in die Südtiroler Berglandschaft. Im Zimmerpreis ist eine ¾ Verwöhnpension innenbegriffen – alles war super lecker, unser fester Sitzplatz (jeden Tag mit kleinen romantischen Details neu eingedeckt) war ruhig gelegen, sodass man in schöner Atmosphäre nur Augen für seinen Partner hatte.

Die Krönung ist der Wellnessbereich, der wunderschön angelegt wurde und so groß ist, dass eine entspannende Atmosphäre herrschte und Erholung pur möglich war. Für jede Insta-Braut ist ein Foto in einem der Infinitypools mit herrlichem Blick in die Berge ein Muss 😉 Das Hotel und der Wellnessbereich sind so schön, dass es schwerfällt, rauszugehen.

Aber auch Wanderungen durch wunderschöne Berglandschaften, Fahrradfahren entlang der Weinstraßen und Apfelplantagen sowie Shopping im reizenden Bozen oder ein Ausflug zum Gardasee waren ganz wundervoll. Für uns waren es unvergessliche zwei Wochen in Südtirol und somit sehr schöne Flitterwochen.

Ende September ist Erntezeit – es duftet herrlich nach Äpfeln
Traumhafter Ausblick: Seiser Alm
Bei diesem Ausblick wird jeder Schritt der Wanderung genossen
Auch zum Gardasee ist es nicht weit. Hier haben wir uns die Orte Limone sul Garda und Malcesine angeschaut

Leave a Reply

Required fields are marked*