Braut, Coronahochzeit, Freie Trauung, Hochzeitslocation, Hochzeitsplanung, verheiratet

#Coronahochzeit2020: Heiraten während der Corona-Krise

Corona. Wir alle begegnen aktuell großen Herausforderungen in nahezu allen Lebensbereichen, die seit Beginn der Pandemie ausgelöst wurden. Hochzeitspaare mussten Anfang und Mitte des Jahres ihre liebevoll geschmiedeten Hochzeitspläne verwerfen und sich mit einem neuen Termin im kommenden Jahr vertrösten. Auch in unserem Bekannten- und Freundeskreis gab es allein vier Hochzeitsabsagen, da die Ungewissheit und Planungsunsicherheit für Hochzeiten 2020 zu groß waren.  Doch aufgeschoben ist nicht aufgehoben und so freuen wir uns schon auf die Hochzeitspaare, die wir im nächsten Jahr begleiten und feiern dürfen.

Auch wenn die Pläne vieler Paare durch das tückische Virus durcheinandergewirbelt werden, kann trotzdem wieder geheiratet werden. Wahrscheinlich anders als geplant, aber wer sich noch in diesem Jahr das Ja-Wort geben möchte, kann unter bestimmten Auflagen eine Hochzeitsfeier in kleiner Runde oder unter bestimmten Auflagen genießen.

Heiraten mit Abstandsregeln und Maske?

Trauungen werden auch während der Corona-Krise in fast allen Standesämtern durchgeführt. Je nach Bundesland gibt es unterschiedliche Regelungen, wie viele Gäste während des Ja-Worts des Brautpaars anwesend sein dürfen. So ist die Zahl der Gäste u.a. davon abhängig, wie groß der Trauungsraum ist.  Um die Gesundheit der Hochzeitsgesellschaft und seiner Liebsten auch während der Trauung zu schützen, ist es ratsam, die empfohlenen Hygienestandards einzuhalten. Darunter zählt in einigen Standesämtern nicht nur der Mindestabstand von 1,5 Metern, sondern auch das Tragen der Maske für alle anwesenden Personen. Aber hey, es gibt zwischenzeitlich so coole Masken, dass auch eine Hochzeit mit Maske stylisch aussehen kann 😉.

Süße Gadgets, die bei der Einhaltung der Hygienestandards helfen

Endlich darf wieder im Innen- und Außenbereich gefeiert werden – selbstverständlich unter Einhaltung des Mindestabstands zu seinem oder seiner Nächsten, es sei denn man wohnt im selben Haushalt oder ist das Brautpaar 😊

Wir haben schon süße Ideen von Brautpaaren entdeckt, die während der Pandemie mit ihren Hochzeitsgästen gefeiert haben und das trotz der Auflagen.

Desinfektionsgels sind aktuell nicht mehr wegzudenken. Wir benutzen sie täglich. Warum also nicht für eure Hochzeitsgäste Desinfektionsspender und -fläschchen mit eueren Initialen oder eurem Hochzeitsdesign aufstellen und verteilen? Die Aufkleber könnt ihr bei vielen Hochzeitspapeterien wunderschön gestalten lassen. So habt ihr ein hübsches und nützliches Hochzeitsgadget für eure Liebsten und tragt zu deren Schutz bei.

Um seine Gäste vor der Hochzeitsfeier an einige Regeln zu erinnern, kann ein Willkommensschild mit kleinen Hinweisen helfen. Aber auch das Holzschild mit der Aufschrift „Love is not cancelled“ von Happily Ever After ist eine wunderschöne Idee, um eure Liebe und euren einzigartigen Moment in den Fokus zu rücken. Nicht die Corona-Krise bestimmt euren Tag, sondern eure Liebe und die feiert ihr mit euren Liebsten – egal mit welchen Auflagen.

Wir durften spannende Geschichten von Hochzeitspaaren hören, die während der Pandemie „JA“ gesagt haben. In den folgenden Blogbeiträgen möchten wir davon berichten, wie es für die Hochzeitspaare war, trotz der Planungsunsicherheit und dem ein oder anderen Chaos zu heiraten. Eins können wir schon verraten: Es sind trotz Corona-Krise traumhafte Hochzeitsgeschichten und es hat uns große Freude bereitet, davon zu erfahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.